Ecke


Ecke
*1. An allen Ecken und Enden.
*2. Bei dem fährt mehr in den Ecken umher, als bei andern in Schränken liegt.
Von einem, der sehr reich ist.
Jüd.-deutsch: Do steckt e Neschires. (Verdorben aus aschiruth, der Reichthum.) (Tendlau, 195.)
*3. Einen um die Ecke bringen.
Meuchlings tödten.
*4. Er geht um die Ecke.
*5. Er ist um die Ecke.
Hat die Schwierigkeit überwunden.
*6. Er kann ums Eck herumgucken.
*7. Es geht bunt über Ecke.
Sehr durcheinander.
Frz.: Laisser tout à la débandade.
*8. Gieht ock ümma Ecke weiter.Robinson, 458.
*9. In die Ecke, Besen!
Um jemand oder etwas, das man gebraucht hat, wieder beiseite zu bringen. Etwa wie: Der Mohr hat seine Schuldigkeit gethan, der Mohr kann gehen.
*10. 'S iess gor uf der magern Ecke.Robinson, 682.
[Zusätze und Ergänzungen]
11. Auch in der Eck' muss es rein sein.Frieske, 14.
12. Eken, Böken, Barken sünd der Minsken Warken.Schröder, 379.
13. Nun wohlher, es kommt gleich Eck an den Berner, sprach der Pfaff von Kalenberg. Schaltjahr, II, 191.
14. Um die Ecke kann man nicht schiessen.
*15. Er hed bei mer en' Egg aweg.Tobler, 163.
Er hat bei mir vieles an Achtung verloren.
*16. Sich in die Ecke stellen.
Aus Bescheidenheit oder aus Mangel an Selbstachtung. (S. ⇨ Wand.)
*17. Om's Egg omma gno werda.Tobler, 163.
Hart mitgenommen werden; auch für Sterben.

Deutsches Sprichwörter-Lexikon . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ecke — Ecke, (südd., österr.:) Eck: Das altgerm. Substantiv mhd. ecke, egge, ahd. ecka, niederl. eg‹ge›, aengl. ecg (engl. edge), schwed. egg geht mit verwandten Wörtern in zahlreichen anderen idg. Sprachen auf die idg. Wurzel *ak̑ , *ok̑ »scharf, spitz …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ecke — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Ein Wagen kam um die (Straßen)Ecke. • Der Junge schlug mit dem Kopf an der Ecke des Tisches auf. • Deine Schule ist gleich um die Ecke. • Kannst du den Laden an der Ecke sehen? …   Deutsch Wörterbuch

  • Ecke — Sf (auch Eck n.) std. obd. (11. Jh., eggibug Abzweigung 8. Jh.), mhd. ecke, ahd. egga, as. eggia Stammwort. Aus g. * agjō f. Schärfe, Kante , auch in anord. egg, ae. ecg, afr. egg, ig. Außergermanisch steht am nächsten l. aciēs Schärfe,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ecke — (Math.), der Winkel in seiner Außenseite …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ecke — Ecke, s. Stereometrie …   Lexikon der gesamten Technik

  • Ecke — Winkel; Kante; keilförmiges Stück; Stück; Tortenstück; Zacke; Zinke; Spitze * * * Ecke [ ɛkə], die; , n: a) Stelle, an der zwei Seiten einer Fläche oder drei Kanten eines Körpers aufeinanderstoßen …   Universal-Lexikon

  • Ecke — Es geht bunt über Eck: es geht wirr durcheinander, es geht unruhig und stürmisch zu; schon im 16. Jahrhundert bei Sebastian Franck (im ›Weltbuch‹) belegt, dann im ›Simplicissimus‹, auch bei den Schlesiern, z.B. bei W. Scherffer und M. Opitz. In… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Ecke — Ẹ·cke die; , n; 1 der Punkt, wo sich zwei Linien oder Flächen treffen und einen Winkel (meist von 90°) bilden: die Ecke eines Buches, Tisches, Zimmers, Würfels; Ich habe mich an der Ecke des Schrankes gestoßen || K : Eckfenster, Eckplatz,… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Ecke — die Ecke, n (Grundstufe) Stelle, an der zwei Wände zusammenstoßen Synonyme: Eck (SD, A) Beispiel: Ich habe mich an der Ecke des Tisches gestoßen. Kollokation: etw. in die Ecke werfen die Ecke, n (Grundstufe) Stelle, an der zwei Straßen… …   Extremes Deutsch

  • Ecke — die Ecke, n 1. Das Regal stellen wir hier in die Ecke. 2. Das bekommen Sie in der Drogerie an der Ecke. 3. Wo ist die Apotheke? Gleich um die Ecke …   Deutsch-Test für Zuwanderer